Ungarn in seinen schönsten Variationen

Hotel - Pécs

In Anbetracht der im Focus stehenden ungarischen Kulturmetropole, rechnet die Stadt in diesem Jahr mit einem verstärkten Besuch von Urlaubern. Möchte hier einige Hotels anführen mit Hinweis auf Internetseiten.

Selbstverständlich erscheinen auch bestimmte Hotels - im ungarischen "Szálloda" - mit ausführlichen Angaben. Dazu erwarte ich noch Rückmeldungen mit neuesten Daten.

Als Einführung erst einmal die bekanntesten "Szállodák" in Pécs/Fünfkirchen; Hotel Millenium, Agoston, Fonix, Mediterran, Laterum, Ivan Youth . . . alle vorerst übers Internet erreichbar. Vielleicht aber besorgen Sie sich vor Ihrer Abreise, das Buch "Fünfkirchen/Pécs, Kulturhauptstadt Europas 2010" von Dr. Konrad Gündisch. Im Buchhandel erhältlich oder über ISBN 978-3-412-20204-0 ordern. Eine Stadt "zum Verlieben", wie Konrad Gündisch feststellt. Und dies mit Recht.

Die absolut mediterrane Atmosphäre in der Innenstadt, wo auf dem Korso Menschen promenieren, sich in Freilicht-Restaurants gemütlich niederlassen und Kaffee mit der bekannten Dobos-Torte oder einer "Krémes" bestellen. Aber auch den köstlichen Wein probieren, der in unmittelbarer Nähe zuhause ist ( Weinstraße Villány-Siklós ). Nicht unerwähnt seien aber auch die wunderschönen keramischen Verzierungen an den Gebäuden der Stadt, die farbenfrohe Kunstwerke darstellen.

So auch der "Zsolnay-Brunnen" und das Hotel Palatinus. Wer sich aber den kulturellen Sehenswürdigkeiten widmen - und sich nicht unbedingt alleine durchfragen möchte - dem darf ich einen Geheimtipp verraten: Lassen Sie sich von Ottilia Demeter begleiten, die, ausgebildet als ungarische Reiseleiterin in Pécs zuhause ist und Sie nicht nur gezielt zu interessanten Stellen führt, sondern die auch über alles Bescheid weiss und detailliert informiert. Weitere Infos über Stadtführung in Pécs finden Sie hier: www.pecs-guide.com sowie die zum Kontaktieren benötigte Tel.-Nr. 0036-20 914 15 21 - In Ungarn selbst gilt die Vorwahl 06 anstatt der 0036. Was Sie nicht wissen, die Dame spricht ein einwandfreies Deutsch. Ich war überrascht, denn - sie ist Ungarin.

Pécs ist übrigens die älteste Universitätsstadt Ungarns. Gegründet von Ludwig dem Großen von Anjou im Jahre 1367. Hat eine Porzellan-Manufaktur (Zsolnay) die über 150 Jahre alt ist, aber auch ein Porzellan- Museum. Letzteres sollten Sie unbedingt besuchen.

Besuchen Sie unbedingt das Pécser Touristikbüro (Tourinfo). Dort erhalten Sie die aktuellsten Prospekte zu allen Events. Ihr Informant vor Ort H.A.